25 Stellenanzeigen / Jobs für Diätkoch/-köchin

Diätkoch/-köchin Jobs, Aufgaben und Gehalt Mehr erfahren
einblendungenpixel

bei Evangelische Heimstiftung GmbH Königin Paulinenstift in Friedrichshafen
04.08.2020


bei WIRTSHAUS MAXIMILIAN in München
06.08.2020


bei REWE Markt GmbH in Wassenberg
06.08.2020


bei Matteo in Eisenberg
01.08.2020


bei Evangelische Frauenhilfe in Westfalen e. V. in Werdohl
01.08.2020


bei Dr. Lubos Kliniken in München
30.07.2020


bei ASB Hessen Service GmbH in Frankfurt am Main
29.07.2020


bei Sozialservice Gesellschaft des Bayerischen Roten Kreuzes GmbH in Altomünster
23.07.2020


bei Jugendhilfezentrum Bernardshof in Mayen
23.07.2020


bei Aktiv-Markt Kleinglattbach Arlt Einzelhandel e.K. in Vaihingen an der Enz
31.07.2020


bei Lemke Catering & Gastronomiebetriebs GmbH & Co. KG in Döbeln
20.07.2020


bei EDEKA Handelsgesellschaft Südwest mbH in Jestetten
31.07.2020


bei Biotrics Bioimplants GmbH in Berlin
23.07.2020


bei Waldhaus zur alten Tram in Straßlach-Dingharting
18.07.2020


bei Garcia Daniel e.K. in Oberhausen-Rheinhausen
31.07.2020


bei Tillman`s Convenience GmbH in Rheda-Wiedenbrück
09.07.2020


bei ORS Deutschland GmbH in Wegberg (NRW)
31.07.2020


bei sea chefs Human Resources Services GmbH in deutschlandweit
30.07.2020


bei Kreiskrankenhaus Mechernich GmbH in Mechernich
03.08.2020


bei Jugendhilfezentrum Bernardshof in Mayen
23.07.2020


bei INCURA GmbH in Speyer, Worms
20.07.2020


bei Lieblang Dienstleistungsgruppe Management GmbH in Rastatt
17.07.2020


bei RAPS GmbH & CO. KG in Bielefeld, Münster, Osnabrück
20.07.2020


bei Bistum Dresden - Meißen in Dresden
11.07.2020


bei Clemens-August-Klinik in Neuenkirchen-Vörden
16.07.2020


Weitere Ergebnisse
Jobs per Mail
Bitte gib noch den Ort ein
Diätkoch/-köchin Jobs, Aufgaben und Gehalt
Diätkoch Gehalt
Diätkoch Jobs: Copyright: bernardbodo

Für viele Allergiker, Kranke oder Personen mit Übergewicht oder Lebensmittelunverträglichkeiten sind eine gesunde Lebensweise und eine optimale Ernährung sehr wichtig. Häufig hat gesunde Kost aber einen schlechten Ruf. Sie sei langweilig, eintönig, geschmacklos und wenig sättigend. Betroffene sind vielleicht selbst keine großen Köche, ihnen fallen keine abwechslungsreichen Rezepte ein oder selbst zu kochen ist gesundheitlich und körperlich einfach zu anstrengend. Gerade für Allergiker kann ein Restaurantbesuch außerdem zu einem wahren Trauerspiel werden: viele Speisen können aufgrund von Zusatz- oder Konservierungsstoffen oder unverträglichen Bestandteilen nicht bestellt werden oder müssen stark verändert werden. Das ist nervenaufreibend und ein Stück Lebensqualität kann verloren gehen. Viele Restaurants haben sich dieser Problematik bereits angenommen und beschäftigen speziell ausgebildete Diätköchinnen und -köche. Aber auch in Hotellerie und Tourismus und natürlich im Bereich von Gesundheit und Pflege, finden Diätköchinnen und -köche ihren Platz und verwöhnen Allergiker und gesundheitlich eingeschränkte Personen mit leckerer und gesunder Kost.

Welche Aufgaben übernimmst du als Diätköchin/Diätkoch?

Als Diätköchin/Diätkoch bist du Spezialist/in in der Verkostung von Allergikern, Kranken, Übergewichtigen oder Personen mit Lebensmittelunverträglichkeiten. Du planst einzelne Gerichte oder ganze Menüs, kochst nach Vorgaben von Ärzten, berätst individuell und bewirtest auch deine Gäste. Außerdem übernimmst du die klassischen Aufgaben eines Kochs: Du kümmerst dich um Warenbestellung und Einkauf, du überwachst die Vorratshaltung und bist zuständig für Sauberkeit und Lebensmittelhygiene. Du kennst dich mit allerlei Lebensmitteln aus, kennst deren Beschaffenheit, Nährwert, Verwendbarkeit und kannst sowohl klassische Rezepte umsetzen als auch neue Kreationen erfinden die gut schmecken, ansprechend aussehen und vor allem gesund und verträglich sind. In deinem Wissen und deinen Fertigkeiten hast du dich ganz auf gesunde Kost spezialisiert.

Was verdienst du als Diätköchin/Diätkoch?

Wenn du dich als Köchin/Koch zur Diätköchin/zum Diätkoch weitergebildet hast, steigerst du damit deine potenziellen Aufgabenbereiche und deine Verdienstmöglichkeiten gleichermaßen. Als ausgelernter Koch verdienst du durchschnittlich etwa 1.600 Euro monatlich. Das ist für eine Fachkraft ein vergleichsweise geringes Gehalt. Als Diätkoch kannst du deinen monatlichen Lohn schon um durchschnittlich 200 Euro auf 1.800 Euro steigern. Als Küchenchef/in ist dann auch ein Lohn von monatlich bis zu 5.000 Euro keine Seltenheit. Leider verdienen Frauen im Kochberuf immer noch deutlich weniger als ihre männlichen Kollegen (Quelle zu Gehaltsangaben: ernahrungsberater.de / Stand: 12/2019).

Welche Voraussetzungen solltest du erfüllen um als Diätköchin zu arbeiten?

Um Diätköchin/Diätkoch zu werden, musst du zunächst eine dreijährige duale Kochlehre absolvieren, die 2,5 bis 3 Jahre dauert. Während deiner Ausbildung erlernst du alles rund um Lebensmittel, Speisepläne, Einkauf, Lagerung, sowie Zubereitung und Anrichten von Speisen. Außerdem wirst du im Gesundheitsschutz und dem hygienischen Umgang mit Lebensmitteln geschult. Du lernst alle Hilfsmittel und Küchengeräte kennen und erfährst auch etwas über einen guten Service. Außerdem wirst du darin geschult, organisiert und strukturiert im Küchenteam und Betrieb zu arbeiten, lernst internationale und klassische Rezepte kennen. Du erfährst außerdem etwas über die betriebswirtschaftlichen Grundlagen eines Restaurantbetriebes.

Diätköchin/Diätkoch wirst du per Weiterbildung nach deiner Kochlehre. Zahlreiche private Institute bieten in Vollzeit oder per Fernlehrgang eine Weiterbildung zum geprüften Diätkoch mit abschließender Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer an. Außerdem bietet die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) eine Fortbildung zum diätisch geschulten Koch an. Vorbereitungskurse für jegliche Fort- und Weiterbildungslehrgänge werden vielfach angeboten, sowohl als Vollzeitvariante wie auch als Fernkurs.

Während deine Weiterbildung werden die Kenntnisse, die du in der Kochlehre erworben hast, erweitert und speziell auf gesundes Kochen ausgerichtet. Zu den vermittelten Inhalten zählen deshalb eine vertiefende Ernährungslehre, medizinische Grundlagen der Ernährung und Diätetik. Außerdem geht es um den Umgang mit kranken bzw. betroffenen Personen und du erfährst dann auch etwas über spezielle Vorgaben und rechtliche Vorschriften.


Während deiner Arbeit wirst du überwiegend stehen oder gehen. In der Küche ist es warm, du musst auch Waren anheben und tragen. Dein Beruf fordert dich also unter Umständen körperlich. Außerdem wirst du, je nach Betrieb, in Schichten arbeiten müssen und auch an Wochenenden und/oder Feiertagen arbeiten. Das alles ist bei der Berufswahl zu bedenken.

Belastbarkeit und Durchhaltevermögen sind also in jedem Fall nötig, ebenso natürlich handwerkliches Geschick, Sorgfalt, Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke und Durchsetzungsvermögen. Je nach Unternehmen werden auch solide Englischkenntnisse vorausgesetzt.

Diätköchinnen und Diätköche auf dem Stellenmarkt

Als Diätköchin/Diätkoch erweiterst du dein Aufgabengebiet und hast mehr Auswahl, was deinen künftigen Arbeitsplatz angeht. Diätköchinnen und -köche sind in gesundheitsbewussten Restaurants tätig. Gastronomische Betriebe legen heute vielfach werde auf gesunde Kost und wollen sich aus der Masse an Betrieben dadurch hervorheben. Vor allem aber kommt eine Tätigkeit in Alten- und Pflegeheimen, in der Rehabilitation, in Krankenhäusern und im Gesundheitswesen in Frage. In diesen Bereichen trifft man überwiegend auf kranke Personen, auf Allergiker und auf Personen mit Lebensmittelunverträglichkeiten und Übergewicht. Dort werden Diätköchinnen und -köche vermehrt gesucht. Auch ein Einsatz in Kurhotels oder beim Catering-Service ist denkbar.

Weiterbildung für Diätköchinnen und Diätköche

Bist du als Diätköchin/Diätkoch tätig, so hast du ja schon eine Weiterbildung hinter dir. Hast du deine Weiterbildung bei der DGE absolviert, so wirst du alle drei Jahre an einer Fortbildung teilnehmen und wirst immer auf dem neuesten Stand gehalten.

Was verdient man als Diätkoch/-köchin?Mehr erfahren

trackingpixel