390 Stellenanzeigen / Jobs für App-Entwickler/in

App-Entwickler/in Jobs, Aufgaben und Gehalt Mehr erfahren
einblendungenpixel

bei SIGMA-ELEKTRO GmbH in Neustadt an der Weinstraße
05.08.2020


bei AKDB in München, Villingen-Schwenningen, Regensburg
09.08.2020


bei MT AG in Frankfurt am Main, Köln, Ratingen
12.08.2020


bei AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern in München, Augsburg, Regensburg, Würzburg, Landshut
09.08.2020


bei alstria office REIT-AG in Hamburg
12.08.2020


bei Kürten & Lechner GmbH in Bergisch Gladbach
11.08.2020


bei Schleupen AG in Moers
11.08.2020


bei FernUniversität in Hagen in Hagen
28.07.2020


bei medocs GmbH in Siegen
29.07.2020


bei ix.mid Software Technologie GmbH in Köln
13.08.2020


bei LOTTO Hessen GmbH in Wiesbaden
12.08.2020


bei RAFI Eltec GmbH in Überlingen
12.08.2020


bei Kinematics GmbH in Berlin
11.08.2020


bei CHECK24 Vergleichsportal Mietwagen GmbH in Augsburg
11.08.2020


bei Lorch Schweißtechnik GmbH in Auenwald
10.08.2020


bei AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern in München, Nürnberg
09.08.2020


bei AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern in München, Nürnberg
09.08.2020


bei ING-DiBa AG in Nürnberg
08.08.2020


bei Franz Mensch GmbH in Buchloe
08.08.2020


bei FLYERALARM Digital GmbH in Würzburg, Berlin
08.08.2020


bei DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG in Dresden
04.08.2020


bei Engelmann Sensor GmbH in Wiesloch
07.08.2020


bei EBP Deutschland GmbH in Berlin
07.08.2020


bei SSI Schäfer Shop GmbH in Nordrhein-Westfalen
07.08.2020


bei Bürkert Fluid Control Systems in Ingelfingen
07.08.2020


Weitere Ergebnisse
Jobs per Mail
Bitte gib noch den Ort ein
App-Entwickler/in Jobs, Aufgaben und Gehalt
App Entwickler Jobs
Job als App Entwickler: Copyright: Antonio_Diaz

Ein Leben ohne Apps ist kaum noch denkbar – wir alle benutzen sie täglich. Sie ermöglichen uns beispielsweise das unkomplizierte Onlineshopping, die Kommunikation über Länder hinweg, das Kennenlernen neuer Menschen, das Sprachenlernen oder die Überweisung eines Geldbetrages und erleichtern dadurch unser tägliches Leben. Als App-Entwickler/in programmierst du Anwendungen für mobile Geräte wie Smartphones und Tablets, die durch die Betriebssysteme Android und iOS unterstützt werden.

Die Aufgaben als App-Entwickler/in

Am Anfang steht die Idee eine neue App zu entwickeln und ein damit verbundener Auftrag. Als App-Entwickler/in nimmst du die Vorstellungen des Auftraggebers auf und prüfst diese auf technische Umsetzbarkeit. Du entwickelst neue Anwendungen und kümmerst dich um die Wartung und Anpassung bestehender Apps für Android und iOS.

Deine Aufgabe ist ebenso, dich ständig neu zu informieren, denn Apps müssen laufend auf den aktuellen Stand gebracht und damit an die sich ständig weiterentwickelnden Betriebssysteme angepasst werden. Dazu ist eine genaue Analyse der Betriebssysteme notwendig, damit du auf Änderungen direkt reagieren kannst. In Fällen, in denen Fehler auftreten, gehst du diesen auf den Grund und behebst sie entsprechend. Außerdem entwickelst du Konzepte bestehender Apps weiter.

Zusammenarbeit mit dem Kunden und dem Team ist unabdingbar

Während der Entwicklung einer App arbeitest du eng mit deinem Kunden zusammen. Du arbeitest heraus, wie genau die Wünsche deines Kunden aussehen und stehst dazu in regelmäßigem Kontakt.

An der Entwicklung einer App bist du nicht allein beteiligt, sondern ein gesamtes Team, bestehend aus Funktionsdesignern, UI-Designern, UX-Designern und Programmierern. Deine Aufgabe besteht darin, dich stets mit allen abzusprechen und nach gemeinsamen Lösungen zu suchen.

Was für ein Gehalt hast du als App-Entwickler/in?  

In den ersten Berufsjahren als App-Entwickler/in liegt dein Gehalt zwischen 45000 und 72000 Euro brutto jährlich. Diese Summe kann sich mit zunehmender Berufserfahrung auf etwas steigern – ganz abhängig davon, in welchem Unternehmen du arbeitest, in welcher Branche und Region. Die Untergrenze des Gehalts liegt bei etwa 45.000 Euro jährlich, das Durchschnittsgehalt bei knapp 53.500 Euro

Welche Voraussetzungen brauchst du als App-Entwickler/in?

Um als App-Entwickler/in arbeiten zu können, solltest du eine Ausbildung im Bereich Informatik vorweisen können und über sehr umfangreiche Kenntnisse der Betriebssysteme Android und iOS verfügen. Auch ein Studium der Informatik, technischen Informatik oder Computer Science befähigt dich zur Ausübung dieses Berufs. Es gibt auch viele Quereinsteiger, die zum Beispiel in der Internetseiten-Entwicklung tätig waren.

Gern gesehene Kenntnisse

Vom Arbeitgeber gern gesehen sind Programmiererfahrungen und Kenntnisse der gängigen Programmiersprachen – vor allem Java und Objective-C. Du solltest auch sehr gute Kenntnisse in HTML und CSS mitbringen. Weitere Pluspunkte bringen dir ausgiebiges Wissen über die Anbindung von Backend-Systemen wie WebServices, XML, JSON und REST sowie Know-How über Test-Driven Development.

Persönliche Eigenschaften

In erster Linie solltest du als App-Entwickler motiviert und kreativ sein sowie ein gewisses Qualitätsbewusstsein haben. Eigenverantwortliches Arbeiten und Lösen von teils komplexen Problemstellungen verlangen dir Selbständigkeit ab. Außerdem solltest du offen für neue Technologien und Lösungsansätze sowie bereit zu lebenslangem Lernen sein.

Ganz oben in der Liste der benötigten Eigenschaften für eine/n erfolgreiche/n App-Entwickler/in stehen die Teamfähigkeit und Absprachefähigkeit, denn wie bereits beschrieben erfolgt die Entwicklung neuer Apps in einem Team. Geduld und Durchhaltevermögen werden dir dabei helfen, den meist ein- bis dreimonatigen Entwicklungsprozess einer App zu erleichtern. Und natürlich darf die Leidenschaft für das Programmieren nicht fehlen.

App-Entwickler/in – Chancen auf dem Stellenmarkt

In praktisch allen Branchen kannst du als App-Entwickler/in in der heutigen Zeit eine Anstellung finden – so zum Beispiel im Gaming, in der Automobilindustrie, Finanzdienstleistungen, Medizintechnik, Elektronik und Telekommunikation. Auch Software- und Medienagenturen sind stets auf der Suche nach qualifizierten App-Entwickler/innen. Zahlreiche Unternehmen beschäftigen eigene Entwickler für ihre Anwendungen. Die Auswahl an möglichen Arbeitgebern ist daher groß und vielfältig.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für App-Entwickler/innen?

Ohne lebenslange Weiterbildung und Lernen ist die Tätigkeit als App-Entwickler praktisch unmöglich, denn Betriebssysteme und Inhalte ändern sich in schnellem Tempo. Um dich regelmäßig über Weiterbildungsmöglichkeiten zu informieren und auf dem neuesten Stand der Angebote zu bleiben, findest du bei Anbietern wie zum Beispiel makromedia Akademie, WBS Training, Studiengemeinschaft Darmstadt und cimdata Bildungsakademie stets aktuelle Übersichten.

Durch den Erwerb einschlägiger Zertifikate erhöhst du deinen Marktwert als App-Entwickler/in. Du kannst dich dazu entscheiden, dich auf ein bestimmtes mobiles Betriebssystem zu spezialisieren – beispielsweise iOS, Android oder Windows Phone – und entsprechende Weiterbildungen besuchen.

Was verdient man als App-Entwickler/in?Mehr erfahren

trackingpixel