44 Stellenanzeigen / Jobs für 3D-Designer/in

3D-Designer/in Jobs, Aufgaben und Gehalt Mehr erfahren
einblendungenpixel

bei HSM GmbH + Co. KG in Frickingen (Bodensee)
29.09.2020


bei Bergische Kartonagenfabrik Fritz Nießen GmbH & Co. KG in Velbert
25.09.2020


bei Alternative für Deutschland (AFD)‘ in Berlin
24.09.2020


bei Bauconzept Planungsgesellschaft mbH in Lichtenstein/Sachsen
23.09.2020


bei e-masters GmbH & Co. KG in Hannover
27.09.2020


bei dennree GmbH in Töpen
11.09.2020


bei Trendhaus Handelsgesellschaft mbH in Sengenthal
25.09.2020


bei SONOR GmbH & Co. KG in Bad Berleburg
25.09.2020


bei Detax GmbH & Co. KG in Ettlingen
12.09.2020


bei Medical Instinct® Deutschland GmbH in Bovenden
11.09.2020


bei Zurich Gruppe Deutschland in Bonn
19.09.2020


bei Dinkelacker-Schwaben Bräu GmbH & Co. KG in Stuttgart
15.09.2020


bei JOBMEDICA GmbH in Dresden
18.09.2020


bei anvajo GmbH in Dresden
18.09.2020


bei HerkulesGroup Services GmbH in Siegen
18.09.2020


bei OLIVEDA Deutschland GmbH in Düsseldorf
17.09.2020


bei AhlersHeinel GmbH in Hannover
20.09.2020


bei Unternehmensgruppe Maier in Schopfloch
16.09.2020


bei Innovation Qualities Sportswear GmbH & Co. KG in Warendorf
16.09.2020


bei Umarex GmbH & Co. KG in Arnsberg
09.09.2020


bei Digistore24 GmbH in Hildesheim
19.09.2020


bei SEITENBAU GmbH in Konstanz
18.09.2020


bei WAHL GmbH in Unterkirnach bei Villingen- Schwenningen
04.09.2020


bei Franz Ziel GmbH in Billerbeck
24.09.2020


bei netcom GmbH in Rheinbreitbach
01.09.2020


Weitere Ergebnisse
Jobs per Mail
Bitte gib noch den Ort ein
3D-Designer/in Jobs, Aufgaben und Gehalt
3D Designer Jobs
3D Designer Stellenangebote: Copyright: gorodenkoff

3D Designer werden nicht nur für Spielfilme benötigt. Auch die komplexen Spielwelten benötigen zunehmend Designer in 3D. Einsatzgebiete gibt es auch in der Medizin und in der Architektur sowie vor allem in der Automobilwirtschaft. Dieses Berufsbild gehört zu den spannendsten und abwechslungsreichsten überhaupt. Um 3D Designer zu werden, benötigst du eine Leidenschaft für Videos und Geschichten und die Gabe zur künstlerischen Gestaltung.

Welche Aufgaben hast du als 3D Designer/in?

Als 3D Designer bist du nicht nur an der Konzeptphase von Spielen und Filmen beteiligt. Du bist bereits bei der Ideenfindung gefragt. Erste Konzepte, die du eventuell mit Gamedesignern gemeinsam erarbeitet hast, überträgst du in erste Skizzen. So entstehen unter Umständen gerade im Gaming Bereich bereits komplexe Spielwelten. Für die eigentliche Spielhandlung erarbeitest du dann auch Charaktere und Objekte. Oft werden die Spielideen und Konzepte von einem Gamedesigner entwickelt und du als 3D Designer/in erweckst sie anschließend zu einem visuellen Leben. Auch Spezialeffekte für Filme werden von dir als 3D Designer gestaltet. In der Filmindustrie werden 3D Designer oft als 3D Artists bezeichnet. Deine Arbeitsgrundlage bilden sowohl Drehbücher als auch online-storyboards. Aus ihnen entnimmst du die Geschichte des Films in den einzelnen Bilderbeschreibungen. Diese schriftlichen Dokumente erstellst du oft selbst. Du überlegst dir die Handlung und formulierst die genauen Details. Du bist dabei also auch ein Dramaturg der Spielgeschichte, hältst die Handlung in Spannung und schreibst am Ende eine Spielanleitung.

Was verdienst du als 3D Designer/in?

Als erfahrene/r 3D Designer/in kannst du auch ohne ein abgeschlossenes Studium gutes Geld verdienen. Hier kommt es auch auf dein künstlerisches Können, deine Kreativität und Fantasie an. Einstiegsgehälter liegen zwischen 34.982 und (mit Studienabschluss) 36.500 Euro. In fester Anstellung kommst du auf bis zu 49.550 Euro Jahresgehalt. Im Durchschnitt sind es bundesweit etwa 49.550 Euro. Die Gehälter variieren jedoch von Arbeitgeber zu Arbeitgeber, von Region zu Region und auch von Branche zu Branche. Die höchsten Gehälter bekommst du (2019) in Stuttgart, München, Hannover und Köln.

Was sind die Voraussetzungen für den Beruf 3D Designer/in?

Es gibt eine zwei- bis dreijährige schulische Ausbildung als 3D Designer/in. Fernschulen bieten verkürzte Ausbildungen zum geprüften Abschluss als 3D Designer/in an, die vierzehn bis einundzwanzig Monate andauern. Voraussetzung hierfür ist ein Realschulabschluss mit guten Leistungen in Mathematik und Englisch. Manche Arbeitgeber im industriellen Bereich verlangen einen Universitätsabschluss. Dies trifft beispielsweise für die UX/UI-Entwicklung im Bereich Automotive zu. Wichtig sind in einem Beruf als 3D Designer vor allem künstlerisches Können. Neben Fantasie und Kreativität, über die du unbedingt verfügen solltest, ist auch ein fotografisches Gedächtnis sehr vorteilhaft. Damit gelingen dir realitätsnahe und detailgetreue Zeichnungen in kurzer Zeit. Ein gutes Zeitmanagement und organisatorisch durchdachte Vorbereitungen geben dir die notwendige Zeit und damit auch die Ruhe, die du für ein gutes Projekt unbedingt benötigst. Behältst du die aktuellen Trends im Blick und setzt du diese schnell um, hast du zusätzlich gute Chancen die besten Projekte oder auch eine gute Festanstellung zu erhalten. Als 3 D Designer bist du oft nicht fest angestellt, sondern erhältst als Freelancer bei Bedarf den einen oder anderen Auftrag. Bei aller Individualität sind für den Beruf des 3D Designers unbedingt kommunikative Fähigkeiten und soziale Kompetenzen erforderlich. Du hast Freude am Arbeiten mit der Software und bist auch in zeitweise projektbezogen zusammengewürfelten Teams sehr erfolgreich. 3D Designer, die in den Game- und Filmbranchen tätig werden möchten, benötigen unbedingt Kenntnisse in der Dramaturgie. Für Bewerbungen benötigst du ein persönliches Demo-Reel, in dem du deinen potenziellen Arbeit- oder Auftraggebern dein Können unter Beweis stellst. Dies ist eine Videopräsentation, die deinen persönlichen Arbeitsstil zeigt.

3D Designer/in auf dem Stellenmarkt

Für die Bereiche CGI, Film, Animation und VR-Anwendungen werden 3D Designer gesucht. Einsatzbereiche sind neben Gamingstudios, Filmstudios und VFX-Studios auch Kreativagenturen oder Softwareentwickler. Auch Arbeitgeber in Österreich suchen auf dem deutschen Stellenmarkt nach 3D Designern. Nach einigen Jahren Einarbeitung sind sehr gute Aufstiegschancen vorhanden. Die größte Herausforderung findest du insbesondere in der Filmindustrie. Immer mehr und immer bessere Effekte sind hier gefragt, um neue Filme erfolgreich werden zu lassen. Dadurch entstehen einerseits immer mehr Angebote für Festanstellungen und Freelancer, die bei sehr guter Eignung gern festgebunden werden. Andererseits werden Akademien und Designschulen gegründet, die Ausbildungen und auch berufliche Weiterbildungen anbieten. Sehr viele offene Stellen gibt es momentan in der UX/UI Technologie der Automobilbranche. Hier werden 3D Designer sehr gesucht. UX steht für User Experience (Nutzer-Erfahrung) und beinhaltet das 3D Design, das für den Kunden genau den Nutzen bringt, den er haben möchte. UI heißt User Interface und bezeichnet die Schnittstellenerfahrung des Anwenders.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für 3D Designer/innen?

Da du in sehr verschiedenen Bereichen als 3D Designer sehr gesucht bist, kannst du jederzeit wechseln. Von der Film- oder Gamebranche zur Automobilindustrie oder umgekehrt. Auch in medizinischen Bereichen, in der pharmazeutischen Forschung, Instituten und Hochschulen findest du jederzeit, nach kurzer fachlicher Einarbeitung, eine neue Herausforderung. Als 3D Designer/in bist du gut mit anderen Designern vernetzt und tauschst dich mit ihnen branchenübergreifend ständig aus. So verpasst du auch keine aktuellen Trends und Anforderungen.

Was verdient man als 3D-Designer/in?Mehr erfahren

trackingpixel