Erlangen – die Stadt für Alle. Offen aus Tradition

Die Universitäts- und Medizinstadt Erlangen ist weltoffen, lebenswert, dynamisch und familienfreundlich. Über 2.800 Beschäftigte arbeiten jeden Tag für eine Stadt, in der alle teilhaben können. Wir setzen auf Service­orientierung sowie moderne Strukturen und wollen ein vertrauens­voller Partner für Bürger*innen sein. Beschäftigte sollen bei uns die Chance haben, ihre Talente zu entfalten, Fähigkeiten und Ideen einzubringen und damit die Stadt Erlangen aktiv mitzugestalten.

Werden auch Sie Teil unserer Gemeinschaft!

Das Stadtjugendamt, Abteilung Einrichtungen zur Stärkung von Familien der kinder- und familienfreundlichen Stadt Erlangen sucht zum nächst­möglichen Zeitpunkt unbefristet

pädagogische Fachkräfte (w/m/d)
für die integrativen Spielstuben

Stellenwert: EG S 8b TVöD-SuE, Arbeitszeit: 19,5 bis 39 Std./Wo.

Die Spielstuben sind Kindergärten für individuelle Entwicklungsförderung und Bildungsbegleitung. Sie sind Teil des Angebots des Erlanger Jugend­amtes zur Stärkung von Familien.
Sie unterstützen Kinder in verschiedensten Lebenslagen, sich gut zu entwickeln, ihren eigenen Weg zu finden und ihre Talente und Stärken einzusetzen.

Wenn Sie mit uns Verantwortung übernehmen möchten, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung!

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • eine planungsvolle und individuelle Förderung von Kindern auf der Grundlage das bayerischen Bildungs- und Erziehungsplans nach dem bayerischen Kinderbildungs- und Betreuungsgesetz (BayKiBiG) sowie dem Rahmenkonzept der Spielstuben
  • die Gestaltung einer Erziehungspartnerschaft mit den Eltern
  • Kooperation mit Fachdiensten und Netzwerkpartnern
  • Organisations- und Dokumentationsaufgaben
  • Förderung von Kindern in Kleingruppen oder Einzelarbeit, insbesondere für Kinder mit heilpädagogischem und anderem Förderbedarf im Rahmen der Eingliederungshilfe

Wir erwarten:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung als staatlich anerkannte*r Erzieher*in bzw. als Heilpädagog*in oder ein abgeschlossenes Studium als Diplom-Sozialpädagog*in (FH) bzw. Bachelor Soziale Arbeit oder eine nach dem Bayerischen Kinderbildungs- und -betreuungsgesetz (BayKiBiG) als pädagogische Fachkraft anerkannte Ausbildung
  • Kreativität und Ideenfreude hinsichtlich der Ausgestaltung von pädagogischen Angeboten
  • Kompetenzen in der integrativen Arbeit und in der Arbeit mit Kindern mit erhöhtem Förderbedarf
  • konzeptionelles Grundverständnis von partizipatorischem Arbeiten im Team und mit den Kindern
  • ausgeprägte Teamfähigkeit
  • selbstständiges und strukturiertes Arbeiten sowie Innovationsfähigkeit

Wir bieten:

  • Supervision sowie Fortbildung zur Förderung der persönlichen und beruflichen Weiterbildung
  • die Aufnahme in ein motiviertes und offenes multiprofessionelles Team sowie kollegiale Praxisberatung
  • attraktive betrieb­liche Altersvorsorge für Tarif­beschäftigte und umfang­reiche Sozialleistungen sowie Gewährung von vermögen­swirksamen Leistungen
  • vergünstigtes VGN-Ticket / FirmenAbo sowie Zuschuss für den öffent­lichen Personennahverkehr
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

Kontakt: Frau Baumann, Tel. 09131 86-1861
Stellen-ID: 623091

Wir bitten Sie, die Onlineplattform www.interamt.de zu nutzen und von Bewerbungen auf dem Post­weg oder per E-Mail abzusehen. Bewer­bungen, die auf dem Postweg bei uns ein­gehen, werden nach Abschluss des Ver­fahrens nicht zurück­ge­schickt.

Weitere Informationen finden Sie unter
https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=623091

Selbstver­ständ­lich werden aner­kannte ausländische Bil­dungs­ab­schlüsse berück­sich­tigt.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Die Stadt Erlangen verfolgt eine Politik der Chancengleichheit und freut sich über Bewerbungen von Interessent*innen unabhängig von ihrer Nationalität und Herkunft.

Wegen der im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren zu erhebenden personenbezogenen Daten bitten wir Sie, unsere Informationen nach Art. 13 und 14 Datenschutzgrundverordnung unter www.erlangen.de zu beachten.

Offen aus Tradition