Die von der Bundesregierung verordnete Homeoffice-Pflicht ist zwar vorbei, dennoch arbeiten viele Mitarbeiter weiterhin von zuhause aus. Denn sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer haben in den letzten Monaten gemerkt, wie viele Vorteile das heimische Büro bietet und deshalb alte Strukturen gelöst und neue Arbeitsweisen etabliert.

Doch auch wenn du nun eventuell schon eine Zeit lang im Homeoffice bist, sind längst noch nicht alle Fragen geklärt. Denn es braucht Zeit, eine neue Routine zu etablieren, nachdem man es jahrelang gewohnt war, jeden Tag ins Büro zu fahren. Deshalb hat stellenanzeigen.de den Homeoffice Guide 4.0 geschaffen.

Der Homeoffice Guide 4.0 richtet sich sowohl an Arbeitnehmer als auch an Arbeitgeber, die neue Wege gehen und Vorreiter der modernen Arbeitswelt sein möchten. Ob die besten und praktischsten Online-Tools, gesunde und schnelle Rezepte für die Mittagspause oder effektive Zeitmanagement-Methoden – wir führen den Leser Schritt für Schritt durch die wichtigsten Punkte, die es im neuen Arbeitsalltag zu beachten gilt.


Klappentext:

Die Vorteile von Homeoffice liegen klar auf der Hand – und dennoch stellt uns das Arbeiten von zuhause vor neue Herausforderungen. Oft ist es gar nicht so einfach, den gewohnten Arbeitsalltag hinter sich zu lassen und eine andere Routine zu etablieren. Denn mit der neu gewonnenen Flexibilität und der dadurch gegebenen Freiheit tauchen auch neue Fragen auf.

  • Wie richtet man das heimische Büro ein, um dauerhaft gut und ergonomisch darin arbeiten zu können, ohne sich dabei den Rücken kaputt zu machen?
  • Wie sieht es eigentlich mit Steuern und dem Arbeitsvertrag aus?
  • Und welche Methoden und Techniken gibt es, um im Homeoffice produktiv zu sein und gleichzeitig glücklich und zufrieden zu bleiben?

All dies und noch viel mehr zeigt Ihnen unser Homeoffice Guide 4.0.


Der Guide ist seit dem 06.07.2021 exklusiv bei Amazon als E-Book verfügbar und wird demnächst auch auf vielen anderen gängigen Online-Shops sowie im Buchhandel als Hardcover zu kaufen sein.

Hier geht es zum Homeoffice Guide 4.0

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir die männliche Form (generisches Maskulinum), z. B. „der Mitarbeiter“. Wir meinen immer alle Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung. Die verkürzte Sprachform hat redaktionelle Gründe und ist wertfrei.