Die Ergebnisse unserer letzten Umfrage waren eindeutig: Die Bewerbung per E-Mail ist mit Abstand der beliebteste Weg, seine Vorzüge an den Mann bzw. an das Unternehmen zu bringen.
Ist ja auch praktisch: schnell aufgesetzt, mit Anhängen versehen und mit einem Klick landet die Bewerbung beim Personalverantwortlichen. Aber ist es wirklich so leicht, eine gute Mail-Bewerbung hinzubekommen? Mitnichten, denn überall lauern Fettnäpfchen – wir verraten Ihnen, welche das sind!

Je bunter, desto besser?

Verführerisch ist es natürlich schon, seiner Bewerbung einen unvergesslichen Look zu verpassen – von der lustigen Schriftart über poppige Farben für Überschriften oder doppelten Unterstreichungen für die wichtigsten Passagen.
Dennoch: Wer dezent auftritt, macht einen seriösen Eindruck und wer Qualitäten hat, kann auf eine marktschreierische Präsentation verzichten. Deshalb raten wir: Finger weg von grafischen Spielereien aller Art. Die beste Bewerbung hat eine schwarze Schrift auf weißem Untergrund!

Anschreiben – quo vadis?

Wohin nur mit dem Anschreiben? Das fragen sich viele Bewerber und entscheiden sich dann spontan für das Mailfenster statt für einen eigenen Anhang. Das ist aber gar nicht gut, denn viele Personaler lassen sich die Mailbewerbungen ausdrucken – und die Mail selber wird dabei gerne schon einmal vergessen.
Unser Tipp: Das Anschreiben als Anhang, am besten im pdf-Format mitschicken und den Dateinamen so eindeutig wählen, dass sofort klar ist, dass es sich um das Anschreiben der Bewerbung handelt.

Anhänge – Puzzle-Spiel für Personaler?

Anschreiben, Lebensläufe, verschiedene Zeugnisse – da kommt schon was zusammen, wenn man so eine Mailbewerbung zusammenstellt! Wer zahlreiche Anhänge mit seiner Mail versendet und sie noch dazu nicht eindeutig benennt, der bringt den Personalverantwortlichen garantiert schon beim Lesen der Bewerbung gegen sich auf. Denn so eine Bewerbung kostet Zeit und Mühe und erfordert detektivisches Geschick beim Zusammensetzen.
Unsere Empfehlung für eine erfolgreiche E-Mail-Bewerbung lautet deswegen: Angehängte Dokumente eindeutig benennen und zu wenigen Anhängen zusammenzufassen, zum Bespiel einen Anhang fürs Anschreiben, einen Anhang für den Lebenslauf sowie alle Zeugnisse zu einem PDF zusammenzufassen und anzuhängen.
Und nun: Ran an die Tastatur und viel Erfolg bei Ihrer Bewerbung via E-Mail!