Aufgepasst, jetzt wird es luftig: Der Zwilling kommt. Im Doppelpack sozusagen; und mit zweitem Gesicht, denn bei diesem Sternzeichen ist nicht immer alles so, wie es auf den ersten Blick zu sein scheint. Zwillinge feiern zwischen dem 21. Mai und dem 21. Juni Geburtstag, und ihr Element ist die Luft. Flatterhaft, unbeständig, nicht leicht zu greifen – so tigert der Zwilling durch die Karrierewelt und hüpft von einem spannenden Event zur nächsten Sensation. Kommunikation ist dabei eindeutig seine Stärke: Tue viel und sprich noch mehr darüber, das könnte seine Devise sein. Wer es allerdings schafft, hinter die schillernde Maske des Zwillings zu blicken, den könnten dort ungeahnt tiefgreifende Einsichten erwarten.

Reisen, die Welt entdecken, neue berufliche Herausforderungen annehmen: All das gehört zum Lieblingssport des Zwillings. Er ist liebend gern unterwegs, holt sich Inspiration und zeigt sich generell offen für Innovationen und neue Entwicklungen, auch im beruflichen Umfeld. Zwillinge sind klassische Entdecker: Ihre angeborene Neugier dient ihnen dabei als zuverlässiger Motor. Sie lieben Gesellschaft, tauschen sich gerne mit ihren Mitmenschen aus und wissen ihr Gegenüber von ihren Argumenten zu überzeugen.

Sternzeichen Zwilling
Bildquelle: www.istockphoto.com / klim2011

Die 3 Hauptmerkmale des Zwillings

  • neugierig
  • multitasking-fähig
  • kommunikativ

Bei allem Forschergeist treibt den Zwilling weniger die Intuition oder das Bauchgefühl, sondern der glasklare Verstand. Egal, welche neuen Projekte der Zwilling im Berufsleben auch aus der Taufe hebt und vorantreibt: Für ihn muss etwas Sinn ergeben, verständlich sein, und einer Logik folgen – dann ist es ganz ein Ding. Er liebt es, sich über verschiedene Themenbereiche zu informieren, da und dort hineinzuschnuppern, den Blick über den Tellerrand zu wagen. Dabei muss er gar nicht bis über die Haarspitzen in ein Sujet eintauchen; ihm reicht es oftmals, viele Informationen in kurzer Zeit zusammenzutragen und sich daraus ein Bild zu machen.

Mehrere Dinge gleichzeitig zu tun, das hat quasi der Zwilling erfunden. Kein Wunder, er hat ja praktisch auch vier Hände, und die wollen beschäftigt sein. Dabei beweisen Zwillinge oft erstaunliche Fähigkeiten: Einen philosophisch tiefgründigen Essay über die Kunst des Müßiggangs zu verfassen, parallel telefonisch ein überzeugendes Verkaufsgespräch zu führen und gleichzeitig in der Whats-App-Gruppe die neuesten Fakten zur Fußballsaison der örtlichen E-Jugend darzulegen, ist für dieses Sternzeichen absolut kein Problem. Das Problem haben jedoch oftmals die anderen, die zum Teil den Geistesblitzen und gedanklichen Weitsprüngen des Zwillings nicht im vorgegebenen Tempo folgen können.

Top-Jobs für Zwillinge

  • Häufig findet man Zwillinge in Berufen, die mit Sprache zu tun haben: Journalist, Redakteur, Blogger, Dolmetscher, Übersetzer, Schriftsteller, Buchhändler, Moderator oder Marketing-Spezialist zählen beispielsweise zu dieser Kategorie.
  • Ideal sind auch Jobs, in denen man immer auf Achse ist: So stellt der Tourismus eine tolle Branche für Zwilling-Geborene dar. Egal ob Reiseleiter, Reiseverkehrskauffrau mit viel Kundenkontakt oder aber eine Stelle auf einem Kreuzfahrtschiff: In alle diesen Berufsfeldern können Zwillinge ihr Reisefieber und ihre Kommunikationsfreude ausleben.
  • Generell fühlen sich Zwillinge sehr wohl in Tätigkeiten, bei denen man kommunikativ überzeugen musst. Deshalb sind auch Berufe wie Call-Center-Agent, Verkäufer, aber auch Lehrer oder Professor eine gute Option.

Karriere-Tipps für Zwilling-Geborene

Auf den ersten Blick ist der Zwilling die Idealbesetzung aus Sicht jedes Arbeitgebers: Er ist aufgeschlossen und interessiert, lernwillig, kann gut kommunizieren und arbeitet äußerst schnell. Nicht selten bringt er auch ein großes Unterhaltungstalent mit, was gerade in Teams und Arbeitsgruppen einen sehr positiven Effekt auf die Arbeitszufriedenheit aller haben kann. Zudem denkt er strukturiert, sprich seine Entscheidungen sind in der Regel logisch begründet und nachvollziehbar.

Top-Skills, die den Zwilling jetzt schon beruflich voranbringen:

  • Er kann sein Gegenüber mit durchdachten Argumenten spielend leicht von etwas überzeugen.
  • Tempo, Tempo, Tempo – schnelles Arbeiten gehört für ihn zum Alltag.
  • Multitasking ist sein zweiter Vorname: Wenn er nicht mindestens sechs Projekte und fünf Prozesse gleichzeitig am Laufen hat, ist Langeweile für ihn vorprogrammiert.

Doch gerade der Zwilling weiß: Alles hat seine zwei Seiten. Und somit auch dieses Sternzeichen. Denn all diese positiven Eigenschaften wären ja gar nicht auszuhalten, wenn es da nicht auch ein paar charakterliche Eigenschaften gäbe, die sozusagen die Balance des Zwillings wiederherstellen und aus ihm ein menschliches Wesen machen – mit Schwächen.

Schwächen des Zwillings:

Beruflich gesehen führen vor allem die Flatterhaftigkeit und sein unruhiges Gemüt potenziell zu Konflikten. Trotz seines immensen Arbeitstempos verspätet sich der Zwilling gerne mal, Pünktlichkeit gehört nicht zu seinen Stärken.

Hinzu kommt, dass der Zwilling gerne mal nur so an der Oberfläche entlang schabt, bevor er die nächste spannende Neuigkeit entdeckt hat und schon wieder weiterzieht. Böse Zungen werfen ihm da schnell mangelnde Tiefgründigkeit vor.

Generell verbirgt der eine oder andere Zwilling oftmals eine nachdenkliche, zweite Seite hinter seiner schillernden Fassade. Einen Zwilling so ganz zu durchschauen, gelingt manchmal nie; sein Innerstes bzw. seine wahren Gedanken schützt er gerne und weiß diese auch gut durch geschickte Kommunikation galant zu verschleiern.

Job-Baustellen 2020

  • Mehr Verlässlichkeit: Auch im Arbeitsleben zählen Eigenschaften wie Zuverlässigkeit und Termintreue. Selbst wenn den Zwilling plötzlich eine neue Aufgabe viel mehr reizt, sollte er darauf achten, Projekte zunächst ordentlich zu Ende zu führen, bevor er etwas Neues beginnt.
  • Sich binden: Es entspricht nicht unbedingt dem freiheitsliebenden und reiselustigen Geist des Zwillings, sich langfristig zu binden. Doch manchmal entgeht ihm dadurch eine Chance. Zwillinge, die es schaffen, sich auf ein Themengebiet zu spezialisieren, laufen dort oft zur Hochform auf und können ungeahnte Lorbeeren ernten.
  • Mal den Bauch sprechen lassen: Als Verstandsmensch liebt es der Zwilling, alles logisch zu begründen. Ab und an kann es aber auch im beruflichen Umfeld gut sein, die Intuition sprechen zu lassen und auf sein Gefühl zu vertrauen.

Fazit

Ein Zwilling im Kollegenkreis erfreut sich in der Regel großer Beliebtheit. Er ist kommunikativ, weiß immer das Neuste und bringt einen gewissen Charme mit. Sein Arbeitstempo ist beeindruckend; allerdings ist er manchmal auch schneller wieder weg, als man denkt. Bekommt der Zwilling seine Flatterhaftigkeit in den Griff und findet er eine Arbeitsstelle, die ihm auf Dauer genug Abwechslung und Spannung garantiert, kann er beruflich zur Höchstform auflaufen.

 


Aktuelle Jobangebote