Wir alle sind einzigartig, haben die unterschiedlichsten Charaktereigenschaften und die verschiedensten Bedürfnisse. Manch einer steht gern im Mittelpunkt, ist extrovertiert und kontaktfreudig, während ein anderer eher zurückhaltend und gern auch mal allein ist. Dabei gibt es kein gut oder schlecht, vielmehr sollten wir unsere Einzigartigkeit schätzen. Gerade um einen Job zu finden, der wirklich zu uns passt, ist es wichtig, die eigene Persönlichkeit gut zu kennen und zu verstehen. Dabei kann das Big-Five-Modell helfen.

Was steckt hinter dem Big-Five-Modell?

Mit dem Big-Five-Modell, auch Fünf-Faktoren-Modell genannt, lässt sich die Persönlichkeit einer Person mithilfe von fünf Kategorien veranschaulichen. Diese wurden durch verschiedene, unabhängige Forschergruppen in mehreren Jahrzehnten auf Basis empirischer datengetriebener Forschung definiert. Ziel war es, herauszufinden, wie viele unterschiedliche Facetten der Persönlichkeit existieren. Dabei fassten die Forscher gewisse Eigenschaften in Gruppen zusammen, die bei Menschen meist gemeinsam auftreten. So zeigten mehrere Analysen beispielsweise, dass verantwortungsvolle Menschen häufig auch gewissenhaft sind und mitfühlende Menschen oft auch hilfsbereit.

Mittlerweile sind sich viele Experten einig, dass sich die menschliche Persönlichkeit auf fünf Merkmale, die sogenannten Big Five, herunterbrechen lässt. Diese Eigenschaften sind selbstverständlich bei jedem Menschen unterschiedlich ausgeprägt und in ihren Kombinationen individuell. Aus den verschiedenen Gewichtungen ergibt sich dann im Persönlichkeitstest das jeweilige Profil.

So wäre beispielsweise eine Person, bei der alle Merkmale stark ausgeprägt sind, sehr zuverlässig, gesellig, begeistert von neuen Erfahrungen, teamfähig und gleichzeitig ängstlich. Durch die verschiedenen Ausprägungen und Kombinationen ergibt sich eine Menge von 3.125 verschiedenen Persönlichkeitsvarianten.

Big Five - stellenanzeigen.de - careeasy Karriemagazin
Bildquelle: www.istockphoto.com / Lazy_Bear

Die Big Five

Die fünf Faktoren des Modells sind: Gewissenhaftigkeit, Extraversion, Offenheit, Verträglichkeit und Neurotizismus.

1. Gewissenhaftigkeit

Der Faktor Gewissenhaftigkeit beschreibt unsere Selbstdisziplin und Zielstrebigkeit. Menschen, die eine hohe Gewissenhaftigkeit besitzen, leben sehr geplant, arbeiten auf ihre Ziele hin, handeln strukturiert, sind sehr diszipliniert und bleiben bei der Sache. Sie können aber auch zum Perfektionismus neigen. Eine niedrige Ausprägung bei der Gewissenhaftigkeit bedeutet dagegen, dass die Person spontan lebt, sich leicht ablenken lässt und locker, sprunghaft, vergesslich und eher unzuverlässig ist. Oft haben diese Menschen ein Problem mit Prokrastination.

2. Extraversion

Extraversion charakterisiert, wie stark sich jemand nach Geselligkeit sehnt. Extravertierte Menschen lieben den Kontakt zu anderen, sind sehr gesprächig, energisch und aktiv. Sie haben gerne Spaß und können andere mit ihrer Art begeistern. Ihre Energie ist nach außen gerichtet und sie zeigen ihre positiven Gefühle deutlich. Menschen, bei denen dieses Merkmal nur wenig ausgeprägt ist, ziehen sich gerne zurück, sind ruhig, schüchtern und gern auch mal allein. Dabei verflüchtigen sie sich oft in ihre eigenen Gedanken und richten ihre Energie eher auf sich selbst.

3. Offenheit

Dieses Merkmal beschreibt Personen, die neugierig, fantasievoll und erfinderisch sind, gerne neue Erfahrungen machen und sich für andere Kulturen interessieren. Sie lieben es, Abwechslung in ihren Alltag zu bringen und aufregende Dinge zu erleben. Zudem macht es ihnen Spaß, sich in komplexe Dinge hineinzudenken und sind generell offen für geistige Aktivitäten. Ist dieses Merkmal bei einem Menschen nur sehr wenig ausgeprägt, schätzt dieser dagegen eher das Altbewährte. Er ist bodenständig, konservativ und vorsichtig, denkt praktisch und möchte am liebsten alles so lassen, wie es ist.

4. Verträglichkeit

Verträglichkeit beschreibt, wie wir mit anderen Menschen umgehen. Wer eine ausgeprägte Verträglichkeit besitzt, wird von anderen als freundlich, warmherzig, hilfsbereit und mitfühlend beschrieben. Diese Personen können sehr gut im Team arbeiten, sind kooperativ und freuen sich darüber, wenn in ihrem Umfeld alles harmonisch abläuft. Verträgliche Menschen haben außerdem die Gabe, öfter Glücksmomente zu spüren. Im Gegensatz dazu stehen Menschen, die als kalt, undankbar, misstrauisch und nicht selten auch streitsüchtig gelten. Sie stehen ihren Mitmenschen eher skeptisch gegenüber und vermuten oft böse Absichten. Meist sind sie Einzelkämpfer, da sie ihre eigenen Interessen vor die der anderen stellen, sehr wetteifernd sind und sich nicht so gut in andere hineindenken können.

5. Neurotizismus

Diese Eigenschaft gibt an, wie emotional stabil eine Person ist und wie empfindlich sie gegenüber negativen Einflüssen reagiert. Bei einem sehr ausgeprägten Faktor handelt es sich um Menschen, die sehr ängstlich, labil und nervös sind, sich viele Sorgen machen, stark auf Stress reagieren und schnell gekränkt sind. Zudem haben sie oft Schuldgefühle und bemitleiden sich gern selbst. Ist ein Mensch stark neurotisch, neigt er zudem zu Depressionen und Angststörungen. Zudem ist er sehr empfänglich für den emotionalen Schmerz seiner Mitmenschen. Den Gegenpol dazu bilden Personen, die emotional stabil, entspannt, ausgeglichen, sorgenfrei und selbstsicher sind und sich nicht so schnell aus der Ruhe bringen lassen. Dadurch können sie aber auch dazu neigen, Probleme zu unterschätzen.

Wie du die Ergebnisse des Persönlichkeitstest dafür nutzen kannst, deinen Traumjob zu finden

Der Big-Five-Persönlichkeitstest von Jobblitz.de gibt dir einen größeren Einblick in deine eigene Persönlichkeit und in dein Verhalten in den unterschiedlichsten Situationen. Außerdem verrät er dir, was deine Stärken und Schwächen sind und wo deine Interessen und Talente liegen. Der Test erfordert nur ein paar Minuten deiner Zeit. Schätze die Aussagen im Fragebogen danach ein, wie sehr du ihnen zustimmst und antworte dabei so spontan wie möglich. Anhand deiner Antworten erstellt das Tool ein Profil deines Charakters und analysiert, welche Berufe perfekt zu dir passen. Anschließend gibst du noch deinen höchsten Bildungsabschluss an, damit das Tool maßgeschneiderte und auf deinen Werdegang angepasste Stellenangebote für dich findet.

Hier geht es zum Persönlichkeitstest

Aktuelle Jobangebote