Schließen
Bildquelle: www.istockphoto.com / Vadmary

Sie möchten 2018 möglichst viel Urlaub machen, dabei aber möglichst wenige Urlaubstage einsetzen? Dann planen Sie clever: Beziehen Sie die Brückentage und langen Wochenenden in Ihre Urlaubsplanung 2018 mit ein. Wir haben eine praktische Übersicht für Sie zusammengestellt.

Kurzurlaube: verlängerte Wochenenden nutzen

Lange ausschlafen, einen kleinen Städtetrip machen und dann in eine kurze Woche starten: Jeder liebt lange Wochenenden. Umso schöner, dass das Jahr 2018 direkt mit einem solchen startet. Wer den Silvester-Sonntag voll ausgenutzt hat, kann am Montag nochmal so richtig entspannen und muss danach nur eine 4-Tage-Woche in der Arbeit überstehen.

Ende März geht es weiter: Der Karfreitag am 30. März und der Ostermontag am 2. April schenken uns wie immer zwei kurze Arbeitswochen – und die Gelegenheit, ein richtig langes Wochenende zu genießen. Auch der Pfingstmontag am 21. Mai reiht sich in die Feiertage ein, die uns Jahr für Jahr standardmäßig ein verlängertes Wochenende bescheren.

Und natürlich können Sie die kurze Arbeitswoche auch direkt in einen Urlaub umwandeln. So opfern Sie nur wenige Urlaubstage und gewinnen einen längeren Urlaub.

Geschickt geplant: Brückentage frei nehmen

Auch wenn Sie die Brückentage nutzen, setzen Sie Ihre Urlaubstage besonders gut ein. Aus einem einzelnen Feiertag wird dadurch schnell eine halbe Urlaubswoche. Und die können Sie gleich noch mehr genießen. Sprechen Sie sich davor aber unbedingt erst mit Ihren Arbeitskollegen ab, damit Sie die Brückentage gleichmäßig untereinander aufteilen und jeder glücklich ist.

Im Jahr 2018 erwarten Sie folgende Feiertage, die Ihnen Brückentage bescheren:

  • 1. Mai, Dienstag: Tag der Arbeit (bundesweit)
  • 10. Mai, Donnerstag: Christi Himmelfahrt (bundesweit)
  • 31. Mai, Donnerstag: Fronleichnam (BW, BY, HE, NW, RP, SL)
  • 15. August, Mittwoch: Mariä Himmelfahrt (BY (kath. Gebiete), SL)
  • 3. Oktober, Mittwoch: Tag der Deutschen Einheit (bundesweit)
  • 31. Oktober, Mittwoch: Reformationstag (BB, MV, SN, ST, TH)
  • 1. November, Donnerstag: Allerheiligen (BW, BY, NW, RP, SL)
  • 21. November, Mittwoch: Buß- und Bettag (SN)
  • 25./26. Dezember, Dienstag/Mittwoch: Weihnachtstage (bundesweit)

Hier gibt’s eine Übersicht über alle Brückentage und verlängerten Wochenenden, die Ihnen bei einer cleveren Urlaubsplanung 2018 helfen:

Lange Wochenenden und Brückentage in der Übersicht
Tags & Schlagwörter: BrückentageUrlaubsplanungUrlaubsplanung 2018verlängerte Wochenenden
Cornelia Weidemann

Autor Cornelia Weidemann

Immer auf der Suche nach Neuigkeiten und glücklich mit der Welt, sobald die Hände die Tasten berühren: Cornelia schreibt über Menschen, die ihre Jobs lieben, über Events und Veranstaltungen und über Neues aus der HR-Welt.

Hinterlassen Sie ein Kommentar