Schließen
Berufsbilder

Traumjob gefunden! Als Eventmanagerin mit Organisationstalent

Vor Ideen und Tatendrang sprühend, gleichzeitig aber strukturiert und mit einem Faible fürs Listen-abhaken: So kennen Freunde und Bekannte Ilka Limbach. Und Ilka verbindet ihre hervorstechendsten Eigenschaften in ihrem Beruf. Denn wo könnte man Organisationstalent und ein offenes Wesen besser einbringen als im Eventmanagement? Uns hat sie erzählt, wie sie zu ihrem Beruf gekommen ist und warum er für sie genau der richtige ist.

Wo arbeiten Sie aktuell?

Ilka Limbach: Ich arbeite bei der Stiftl Gastronomie GmbH am Münchner Marienplatz und betreue als Eventmanagerin das Restaurant Spöckmeier, das Restaurant Schwan sowie die Sonderevents im Deutschen Theater bezüglich des Caterings.

Was war ausschlaggebend für Ihre Berufswahl?

Ilka Limbach: Die Verbindung von Organisation und Gastronomie. Ich hab einige Zeit als Servicekraft gearbeitet und mochte den Umgang mit Menschen sehr, allerdings konnte ich mir nicht vorstellen, diese Arbeit mein ganzes Leben zu machen und immer Spaß daran zu haben.

Im Studium hab ich dann Tourismus mit Eventmanagement kombiniert, um weiterhin in der Gastronomie arbeiten zu können – allerdings nicht mehr am Gast direkt, sondern um im Büro die Planung und Organisation zu managen.

Welche Herausforderung bringt Ihr Arbeitsalltag mit sich?

Ilka Limbach: Keine Veranstaltung ist wie die andere, kein Gast/Kunde ist gleich und somit habe ich immer die spannende Aufgabe, jeden Gast individuell zu betreuen, um seine/ihre Veranstaltungsvorstellung in die Tat umzusetzen.

Was machen Sie, wenn der Job richtig stressig wird?

Ilka Limbach: Ich setze Prioritäten und schaue, dass ich meine Emails und meine Kundenanfragen immer direkt erledige, sodass diese nicht warten müssen. Ich erstelle mir „To Do“ Listen und hake eins nach dem anderen ab — am Ende des Tages fühle ich mich gut, wenn ich sehe was ich alles geschafft habe.

Was macht Ihren Job zum Traumjob?

Ilka Limbach: Der Gastkontakt, die Flexibilität, die Vielseitigkeit, das wunderbare Team mit tollen Kollegen, die täglichen Herausforderungen und natürlich auch die einzelnen Veranstaltungen, welche ich organisieren und betreuen darf.

Welchen Berufswunsch hatten Sie als Kind?

Ilka Limbach: Da war einiges dabei, vom Gerichtsmediziner bis hin zur Tierärztin. Allerdings war ich schon früh gut organisiert und hörte häufig von anderen, dass ich später bestimmt mal in einem Bürojob lande, in dem ich regelmäßig Listen und Ablaufpläne erstellen kann.

Was empfehlen Sie anderen, die noch auf der Suche nach ihrem Traumjob sind?

Ilka Limbach: Ich empfehle ihnen, während der Schulzeit viel auszuprobieren und in verschiedene Sparten reinzuschnuppern. Immerhin bekommt man erst einen Eindruck vom vermeintlichen Traumjob, wenn man mehr als einen Tag in der Materie drin ist.

Es hilft auch, mit Freunden, Bekannten zu sprechen und nachzufragen was an deren Job spannend und herausfordernd ist. In der heutigen Zeit, in der wir alle mit Social Media vertraut sind, ist es auch ratsam, blind Personen anzuschreiben, die den vermeintlichen Traumjob ausüben, um direkt zu erfahren, was dieser in der Realität bedeutet und mit sich bringt.

Traumjob gefunden: Ilka Limbach
Mittendrin: Ilka ist gern von Menschen umgeben und geht auf sie ein.

Traumjob gefunden: Ilka liebt ihren Beruf als Eventmanagerin
Jedes Event ist individuell auf die Gäste ausgerichtet und Ilka schätzt diese Abwechslung.

Lassen Sie sich auch von Dirk Fuhlhages Baumhausprojekt inspirieren.

Tags & Schlagwörter: BerufsbildEventmanagementEventmanagergeneralMünchenTraumjob
Cornelia Weidemann

Autor Cornelia Weidemann

Immer auf der Suche nach Neuigkeiten und glücklich mit der Welt, sobald die Hände die Tasten berühren: Cornelia schreibt über Menschen, die ihre Jobs lieben, über Events und Veranstaltungen und über Neues aus der HR-Welt.

Hinterlassen Sie ein Kommentar