Scout an Bord: Ausflüge und Exkursionen | stellenanzeigen.de

Auf Jobsuche? Traumjob hier finden!
Schließen
BerufsbilderHamburg

Scout auf einem Kreuzfahrtschiff: die Welt kennenlernen

Bildquelle: www.istockphoto.com / doodah_stock

Unternimmt ein Passagier eine Kreuzfahrt, möchte er an den Zwischenstationen so viel sehen wie möglich. Doch was gibt es alles zu besichtigen? Gibt es Ausflüge, an denen teilgenommen werden kann? Wo sind die Highlights und wie erhalten Passagiere die relevanten Informationen dazu?

An dieser Stelle kommt der Scout oder Tourguide ins Spiel. Was genau seine Aufgaben an Bord eines Kreuzfahrtschiffes sind, das erklärt uns Katharina K., die vom Hamburger Hafen aus beim AIDA Kreuzfahrtschiff zusteigt.

Katharina, Sie sind als Scout an Bord der AIDA. Was sind Ihre Aufgaben?

Katharina K.: Ich als Scout kümmere mich mit meinen Kollegen um die Landausflüge. Das heißt, an Bord stellen wir die Ausflüge vor, beraten unsere Gäste und verkaufen die Ausflüge. Wenn der entsprechende Tag dann ran ist, begleiten wir die Gruppen mit auf die Ausflüge. Dabei stehen wir als Tourguides für Fragen und sämtliche Belange unserer Passagiere rund um die Touren zur Verfügung.

Natürlich assistieren wir auch dem lokalen Reiseleiter. Wir kümmern uns darum, dass uns kein Gast verloren geht und zählen die Gäste im Bus durch. Und wenn der Reiseleiter Englisch spricht, übersetzen wir seine Informationen auch ins Deutsche.

Das klingt sehr spannend und abwechslungsreich. Welche Voraussetzungen und Ausbildungen sind notwendig, um als Tourguide auf einem Kreuzfahrtschiff zu arbeiten?

Katharina K.: Eine konkrete Ausbildung ist für den Scout tatsächlich nicht notwendig. Allerdings bedarf es ein paar grundlegender Fertigkeiten und Grundvoraussetzungen, die für den Job wichtig sind. Vor allem gute bis sehr gute Englischkenntnisse. Dazu kommen:

  • Teamfähigkeit
  • offen und kommunikativ zu sein
  • Geduld
  • Verständnis
  • Seetauglichkeit

Damit ist man gut gerüstet für den Job als Tourguide.

Das hört sich eigentlich zu gut an, um wahr zu sein. Gibt es auch eine Schattenseite als Scout?

Katharina K.: Natürlich ist auch bei dem Job nicht immer alles rosig. So haben wir beispielsweise in unserem 6-monatigen Vertrag eine 7-Tagewoche. Das heißt, für uns gibt es kein Wochenende, keinen Feiertag oder gar Urlaub während des Vertrages. Dazu sind wir durchschnittlich 10 Stunden pro Tag im Einsatz.

Doch dafür sehen wir die Welt. Nicht nur das Gebiet um den Hafen, wie unsere Kollegen, sondern das ganze Hinterland mit all seinen Faszinationen. Wer kann schon sagen, dass er beispielsweise 14 karibische Inseln kennengelernt hat? Das können nur wir Scouts, und daher haben wir auch den besten Job auf einem Kreuzfahrtschiff.

Besser hätten wir das Interview nicht beenden können! Danke an Katharina.

Scout auf einem Kreuzfahrtschiff: Katharina K.
Bildquelle: Katharina Knaak

Wenn Sie auch als Scout oder Tourguide die Welt entdecken wollen, dann wenden Sie sich einfach direkt an die großen deutschsprachigen Reedereien wie AIDA oder Mein Schiff von TUI. Motivierte Leute werden dort immer händeringend gesucht.

Hier lernen Sie außerdem andere Berufe im Portrait kennen.

Tags & Schlagwörter: Hamburg
    Cornelia Weidemann

    Autor Cornelia Weidemann

    Immer auf der Suche nach Neuigkeiten und glücklich mit der Welt, sobald die Hände die Tasten berühren: Cornelia schreibt über Menschen, die ihre Jobs lieben, über Events und Veranstaltungen und über Neues aus der HR-Welt.

    Hinterlassen Sie einen Kommentar