Bewerbungsvorlage Notarfachangestellte/r

Notarfachangestellte/r
Bewerbungsvorlage Notarfachangestellte/r – Copyright: kzenon

Die Bewerbungsvorlage inklusive der Musterbewerbung für den Beruf Notarfachangestellte/r kannst du dir kostenlos auf Stellenanzeigen.de herunterladen. Die Musterbewerbung und die Bewerbungsvorlage allgemein kannst du dann als Inspiration oder grobe Richtlinie für deine persönliche Bewerbung als Notarfachangestellte/r nutzen

Bestandteile der Musterbewerbung Notarfachangestellte/r

Zu jeder Bewerbung als Notarfachangestellte/r sollten zunächst ein Anschreiben und ein Lebenslauf gehören. Im Anschreiben solltest du in einem schlüssigen Fließtext darauf eingehen, dass du dich auf die Stelle bewirbst, warum du das tust und was dich für die Stelle von deinem Blickpunkt aus qualifizieren würde. Vor allem solltest du darauf eingehen, was dich an gerade diesem Arbeitgeber reizt und was du dir von einer Einstellung einerseits erhoffst und was du andererseits in diesem Falle zu bieten hast. Dennoch sollte ein Anschreiben nicht länger als eine Seite sein und in keinem der Punkte zu ausladend gestaltet werden. Die genaueren Informationen und allgemeineren Einblicke in deinen Werdegang und deine Qualifikationen bekommt der Arbeitgeber dann mit deinem Lebenslauf. Dort solltest du alle von dir durchlaufenen Stationen, die dich zu dem gemacht haben, was dein karriererelevantes Profil heute ausmacht, chronologisch aufführen. Wichtig ist dabei, dass du die Stationen auch mit einer Zeitangabe versiehst und du bestenfalls keine Lücken im Lebenslauf entstehen lässt. Für den Ausbildungsberuf Notarfachangestellte/r ist auch der Nachweis der Ausbildung ein wichtiger Bestandteil jeder Bewerbung und sollte ebenfalls seinen Platz in der Bewerbungsmappe finden. Sollte der Arbeitgeber von dir noch weitere Dokumente anfordern, dann solltest du diese nach Möglichkeit natürlich auch deiner Bewerbung als Notarfachangestellte/r beifügen.


Aktuelle Jobangebote




Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch

Wenn das Notariat dich zu einem Vorstellungsgespräch einlädt, ist das ein Teilerfolg in deinem Bewerbungsprozess zu verbuchen. Auf das Gespräch solltest du dich gut vorbereiten. Zu einer guten Vorbereitung gehört, dass du auch verbal in der Lage bist zu vermitteln, was dir an dem Arbeitgeber gut gefällt und warum du die Stelle gerne besetzen möchtest. Auch warum du dich als qualifiziert für die Stelle siehst. Hier gilt es die Punkte aus dem Anschreiben aufzugreifen. Sei in der Lage gut über deine Qualifikationen und Erfahrungen sprechen zu können und schaffe dir über deine Stärken und Schwächen vorher ein Bewusstsein. Überlege dir im Voraus ebenfalls, welche Fragen deinerseits noch offen sind und bereite diese für das Gespräch vor. Es stellt dir ebenfalls eine ernsthafte Auseinandersetzung mit der Bewerbung aus, wenn du spezifische Fragen über den Arbeitsalltag oder dein Beschäftigungsverhältnis stellst. Ansonsten solltest du dir den Weg zum Ort des Gespräches vorher raussuchen, um auf keinen Fall zu spät zum Gespräch zu erscheinen. Als Notarfachangestellte/r solltest du natürlich gepflegt und professionell auftreten und dich auch so ausdrücken. Zum Gespräch ist ein Anzug oder Kostüm sicherlich angebracht.

Fragen und Antwortmöglichkeiten im Vorstellungsgespräch

Was gefällt Ihnen an dem Beruf?

Du wirst sicherlich wissen, was dich in diesen Beruf gebracht hat und welche Seiten deiner Arbeit du besonders schätzt. Hebe für eine Stelle als Notarfachangestellte/r optimaler Weise den Kontakt zu den Klienten in Vorbereitungsgesprächen oder Kommunikation im Allgemeinen hervor.

Wo sehen Sie sich in einigen Jahren?

Bei der Antwort auf diese Frage bist du erneut relativ frei und solltest deine Pläne für die Zukunft einfach preisgeben. Allerdings ohne dabei den Anschein zu erwecken das Notariat möglicherweise schon bald wieder zu verlassen.

Download Bewerbungsvorlage Elektroniker/in

Hier kannst du deine Vorlage kostenlos herunterladen.

 

 

 

Sitemap | Ausbildung | Bewerbungsvorlagen