Bewerbungsvorlage Bauingenieur/in

Bewerbung Bauingenieur
Bewerbungsvorlage Bauingenieur/in – Copyright: sturti
Bewerbungsvorlage Bauingenieur/in

Die Bewerbungsvorlage zum Beruf Bauingenieur/in liegt bei Stellenanzeigen.de als Musterbewerbung vor und kann dort kostenlos von dir heruntergeladen werden. Die Musterbewerbung kannst du dann auch für deine persönliche Bewerbung als Bewerbungsvorlage verwenden und eventuell einige Ideen für die Struktur und den Inhalt aus der Musterbewerbung für deine eigene Bewerbung mitnehmen.

Bestandteile der Musterbewerbung Bauingenieur/in

Deine Bewerbung zum/zur Bauingenieur/in sollte in jedem Fall ein Anschreiben, deinen Lebenslauf und dein Bachelor- oder Masterzeugnis oder dein Diplom beinhalten. Da Bauingenieur/in ein akademischer Beruf ist, muss ein Nachweis für ein abgeschlossenes Studium im Bauingenieurswesen auf jeden Fall in der Bewerbung vorhanden sein. Des Weiteren ist das Anschreiben ein Bestandteil, in welchem beschrieben wird, warum man die Anstellung gerne hätte und weshalb man sich als qualifiziert dafür sieht. Wie in der Musterbewerbung, solltest du dabei allerdings nicht zu ausschweifend werden und nur die wichtigsten Punkte in den Fließtext des Anschreibens mit hineinformulieren. Die genaueren Informationen zu deinem Werdegang stehen dann im Lebenslauf. Dort stellst du chronologisch geordnet alle Stationen deiner schulischen und akademischen Ausbildung dar und auch deine eventuell bereits gesammelte Berufserfahrung. Im Lebenslauf solltest du alle Stationen mit zeitlichen Angaben versehen und besonders darauf achten, dass dein Lebenslauf keine Lücken aufweist.

Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch

Zu jedem Vorstellungsgespräch solltest du gut vorbereitet erscheinen. Es ist die nächste Stufe im Bewerbungsprozess erreicht, nachdem du eine Einladung zum Gespräch erhalten hast und der Arbeitgeber deine Bewerbung in schriftlicher Form für gut genug befunden hat. Stelle zum Gespräch ein gepflegtes und professionelles Auftreten sicher. Auch die Anfahrt zum Ort des Gespräches solltest du bereits gut kennen, um auf jeden Fall rechtzeitig zum Gespräch zu erscheinen und nicht gleich einen unpünktlichen Eindruck zu hinterlassen. Bauingenieur ist ein akademischer Beruf, für den du einige Jahre Studium bewältigt hast, um ihn ausüben zu können. Du solltest also mit Sicherheit vermitteln können, warum du Bauingenieur sein möchtest. Allerdings solltest du auch glaubhaft rüberbringen, warum gerade dieser Arbeitgeber, der von dir gewünschte ist und dabei bestenfalls auch deine Spezialisierung in ein bestimmtes Fachgebiet ins Spiel bringen. Stelle ein selbstbewusstes Auftreten sicher und bereite die Argumente für dich vor, die deine Qualifikationen und eventuellen Erfahrungen hervorheben und dich dem Arbeitgeber als gute Wahl zu verkaufen. Auch solltest du über deine letzte Station zu berichten wissen. Also was du entweder in der Universität oder bei deinem letzten Arbeitgeber genau getan hast und wie dich das eventuell besonders für eben diesen neuen Job qualifiziert.


Aktuelle Jobangebote


 
 



Fragen und Antwortmöglichkeiten im Vorstellungsgespräch

Was sind Ihre Schwächen?

Es bringt nichts zu sagen, dass man keine Schwächen hätte und es wäre auch gelogen, denn jeder Mensch hat nun einmal seine Schwächen. Gehe in dich und sei dir bewusst darüber, in welchen Bereichen du bei dir noch Potenzial für Verbesserungen siehst und wie du das gut formulieren könntest. Finde eine gute Balance und Darstellungsform für deine Schwächen, ohne dabei unehrlich zu werden.

Was gefällt Ihnen an dem Job am besten?

Auch hier wieder eine Frage, die einfach zu beantworten sein sollte. Du wirst wissen, warum du Bauingenieur/in werden wolltest und sicherlich eine Antwort parat haben. Die Antwort sollte vor Allem auf die Tätigkeiten dieses Berufes abzielen und weniger auf Dinge wie Gehalt oder Status, falls dich auch diese zu der Karriereentscheidung bewegt haben sollten.

Bewerbungsvorlage Bauingenieur/in

Sitemap | Ausbildung | Bewerbungsvorlagen