Bewerbungsvorlagen & Bewerbungsmuster

Unsere Vorlagen für deine Bewerbung

Auf dieser Seite findest du eine Vielzahl von Bewerbungsmustern für unterschiedliche Berufsgruppen, die kostenlos heruntergeladen werden können. Die Vorlagen beinhalten Musterbewerbungen zu unterschiedlichen Berufsbildern, wie z.B. Bürokaufmann/frau, Einzelhandelskaufmann/frau, Mechatroniker/in und viele weitere Vorlagen.

Du bist auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz oder Studium? Dann mach dir einen Eindruck von unseren Bewerbungsmustern für Ausbildungs- und Studienplätze. Oder möchtest du ein Praktikum absolvieren? Auch hierfür bieten wir dir spezielle Bewerbungsmuster als PDF-Dokumente zum Herunterladen.

Jedes Bewerbungsmuster verfügt über ein einheitliches Layout, an das alle im jeweiligen Muster enthaltenen Dokumente angepasst sind. Um einen Blick auf die jeweiligen Bewerbungsvorlagen zu werfen und einen Eindruck von Inhalt und Layout zu gewinnen, kannst du dir die jeweilige Vorlage kostenlos downloaden.

Du hast dich für ein Bewerbungsmuster entschieden? Um aus der Masse herauszustechen, solltest du die entsprechende Vorlage individualisieren und ganz an deinen persönlichen Geschmack anpassen. Sowohl die Inhalte als auch das Layout sollten bearbeitet werden, damit dein zukünftiger Arbeitgeber beim Lesen deiner Bewerbung einen authentischen Eindruck von dir bekommt. Suche dir aus unseren Bewerbungsmustern das passende Anschreiben heraus, das dir am besten gefällt und der zu deiner Traumarbeitsstelle passt. Wichtig ist, dass du die Bewerbungsvorlagen nicht unverändert übernimmst. Personaler haben viel Erfahrung im Lesen von Bewerbungsunterlagen und merken meist schnell, ob das Geschriebene wirklich von dir kommt oder nicht.

Für den Fall, dass einzelne Dokumente eines Bewerbungsmusters nicht deinen Wünschen entsprechen, kannst du dich bei der Zusammenstellung deiner Bewerbung auch aus verschiedenen Bewerbungsvorlagen bedienen und so eine einzigartige Bewerbung erstellen. Unsere Vorlagen sollen dir eine Hilfestellung bieten und ersetzen nicht deine vollständige Bewerbung.

Klassische und moderne Bewerbungsmuster

Wer sich für eher konservative Berufszweige wie einen Job als Bürokaufmann, als Rechtsanwaltsfachangestellte oder in einer Unternehmensberatung bewirbt, sollte zu einem konservativ gestalteten Anschreiben greifen. Weniger ist hier häufig mehr und strahlt Gewissenhaftigkeit und Seriosität aus.

Du bewirbst dich für einen kreativen Beruf und suchst nach einer Bewerbungsvorlage mit entsprechendem Layout? In diesem Fall kannst du etwas mutiger sein und ein modernes Layout verwenden. Mit einer kreativen Bewerbung kannst du beispielsweise in der Digitalwirtschaft, im Eventmanagement oder im PR- und Werbebereich punkten.

Auf die Formalitäten achten

Bei der Individualisierung deiner Bewerbung solltest du auf korrekte Formalitäten achten, denn sie sind das erste, was Chef und Personalern beim Sichten deiner Bewerbung ins Auge fällt.

Je nachdem wo du dich bewirbst, solltest du beim Ausdrucken deiner Bewerbungsunterlagen darauf achten, hochwertiges Papier zu verwenden. Gutes Papier ist in der Regel etwas dicker als normales Druckerpapier. Bevor du die Unterlagen in die Bewerbungsmappe oder den Umschlag steckst, überprüfe, ob die Schrift möglicherweise verschmiert ist. Auch Flecken oder verknickte Ecken sind tabu.

Solltest du Berufseinsteiger sein, reicht es für das Anschreiben völlig aus, eine DIN-A4-Seite zu schreiben. Nur wer schon etwas mehr praktische Erfahrung mitbringt, darf bis zu zwei Seiten schreiben.

Für das Layout gilt: Je einfacher, desto besser. Auf das Verwenden ausgefallener Schnörkelschriften sollte in der Bewerbung verzichtet werden; dies wirkt leider nicht originell, sondern übertrieben. Nutze gängige Schriftarten wie Arial, Times, Helvetica oder Verdana.

Auch die Schriftgröße sollte möglichst lesefreundlich sein; in der Regel gilt für den Fließtext ein Standard von 11 Punkt. Datum und Adressen hingegen können in 13-Punkt-Schrift geschrieben werden.

Bei Einzüge, Linien, Zeilenabstand und Seitenrändern ist auf Einheitlichkeit zu achten. Bewährt haben sich ein 1,5-facher Zeilenabstand sowie zwei Zentimeter breite Seitenränder auf beiden Seiten.

Zu guter Letzt solltest du beim Einreichen deiner Bewerbung per E-Mail darauf achten, alle Dokumente als PDF zu verschicken und nachvollziehbar zu benennen. Dein Name gehört in jeden Dokumententitel, beispielsweise wie folgt: „Anschreiben_Mustermann“, „Lebenslauf_Mustermann“ und so weiter.

Anschreiben richtig formulieren

Viele Bewerbungsschreiben klingen hölzern oder zu oberflächlich, andere wiederum sind so umständlich formuliert, dass der Leser sich durch den Text kämpfen muss und sofort einen negativen Eindruck von der gesamten Bewerbung erhält.

Als Regel für das Schreiben von Bewerbungen gilt, genau das zu schreiben, was man meint und vermitteln möchte. Führe sinnvoll strukturiert auf, was dich für die angebotene Stelle qualifiziert, und untermauere deine Behauptungen mit Argumenten aus deiner Vita. Du solltest die Gründe kommunizieren, aus denen die Stelle und das Unternehmen, bei dem du dich bewirbst, zu dir passen. Nur so gelingt es dir, den Chef oder die Personalabteilung von dir zu überzeugen. Idealerweise schreibst du neben deiner Berufserfahrung auch etwas zu deinen Hobbys oder ehrenamtlichen Tätigkeiten. Verwende dabei gutes Deutsch und keine Umgangssprache, aber schreibe auch nicht so hochtrabend oder verklausuliert, dass der Personaler keine Ahnung hat, was überhaupt gemeint ist. Vermeide also Schachtelsätze und ein Übermaß an Nebensätzen. Benutze stattdessen kurz gehaltene Hauptsätze. Diese erzielen eine bessere Wirkung und unterstreichen deine Aussagen klar und deutlich.

Der richtige Lebenslauf

Standard ist heute der tabellarische Lebenslauf, der den Vorteil mit sich bringt, dass er besonders übersichtlich ist. In kürzester Zeit sind so alle wichtigen Informationen aus der Vita einer Person einsehbar.

Bei der Reihenfolge im Lebenslauf kannst du zwischen chronologischer oder achronologischer/amerikanischer Reihung entscheiden. Erstere beginnt mit der ältesten Position, letztere mit der aktuellsten. Hier gibt es keine Vorgaben, heutzutage wird häufig aber die achronologische Form bevorzugt, da so die jüngsten und damit wichtigsten Punkte zuerst zu sehen sind.

Sitemap | Ausbildung | Bewerbungsvorlagen