Schließen
Bildquelle: www.istockphoto.com / grinvalds

Der Arbeitskollege zu Ihrer Linken schnieft vor sich hin, der auf der rechten Seite hütet schon das Bett. Wie schaffen Sie es, im Büro fit zu bleiben – allen Bazillenschleudern zum Trotz? Mit diesen Tipps stärken Sie Ihr Immunsystem und sagen Erkältung und Co. den Kampf an.

Gesund im Job: Tipps fürs Büro

1. Abstand zu Bazillenschleudern

„Keine Begrüßungsumarmung für Schniefnasen“ ist das Motto für die kalte Jahreszeit. Denn die Ansteckungsgefahr im Büro vermeiden Sie am besten, indem Sie einen gesunden Abstand halten.

2. Alternative Verkehrsmittel

Das gilt übrigens auch für die voll besetzte Bahn auf dem Weg ins Büro. Fahren Sie mit dem Auto oder dem Fahrrad in die Arbeit. Auf dem Rad tun Sie Ihrem Körper durch Bewegung und Frischluft zusätzlich etwas Gutes.

3. Saubere Hände

Waschen Sie Ihre Hände oft und gründlich und fassen Sie sich nicht ins Gesicht. So bringen Sie die Bazillen aus der Bahn oder dem Großraumbüro nicht in die Nähe Ihrer Schleimhäute.

4. Gut lüften

Nach ein paar Stunden im Büro ist die Luft stickig. Vermeiden Sie trockene Heizungsluft und lassen Sie immer wieder Frischluft durch die offenen Fenster. Dabei sollten Sie aber keinen Durchzug verursachen.

5. Gereinigter Arbeitsplatz

Sie sitzen den ganzen Tag vor Ihrem Rechner und tippen auf Ihrer Tastatur? Mit einem Reinigungs- oder Desinfektionstuch machen Sie den Grippeviren und Bazillen auf den Tasten den Garaus.

6. Alternative: Home Office

Im Großraumbüro feiert die Grippewelle Hochsaison? Dann fragen Sie Ihren Chef, ob Sie für eine bestimmte Zeit aus dem Home Office arbeiten dürfen. So vermeiden Sie die Bazillen im Büro und auf dem Weg dorthin.

Allgemeine Tipps gegen Erkältung und Co.

1. Gesunde Ernährung

Essen Sie viel Obst und Gemüse. Vor allem Vitamin C, aber auch Zink sind Ihre besten Freunde, wenn eine Erkältung im Anflug ist. Denn sie sorgen dafür, dass Ihr Immunsystem funktioniert.

2. Viel trinken

Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit zu sich. Besonders zu empfehlen ist Tee, denn der hält Ihren Körper warm und Teesorten wie Ingwer oder Holunderblüte stärken Ihr Immunsystem.

3. Ausgiebige Spaziergänge

Bei Spaziergängen an der frischen Luft gewöhnt sich der Körper an die kälteren Temperaturen und kann durchatmen. Auch die Sonne steigert Ihr Wohlbefinden, Ihre Laune und damit Ihre Abwehrkräfte.

4. Regelmäßiger Sport

Bewegung hält gesund und wer sich regelmäßig beim Sport auspowert, tut seinem Körper und seinem Immunsystem etwas Gutes.

5. Viel Schlaf

Gönnen Sie Ihrem Körper Verschnaufpausen und vermeiden Sie Stress, damit er sich erholen und die Abwehrkräfte aufbauen kann. So funktioniert Ihr Immunsystem wieder besser.

6. Entspannung pur

Ihr Körper erholt sich auch, wenn Sie sich bewusst entspannen: zum Beispiel hinter einem guten Buch, bei einem kreativen Bastelabend oder in der Badewanne mit einem vorbeugenden Erkältungsbad.

Wir wünschen Ihnen eine gute Gesundheit!

Und wenn das alles nicht helfen sollte: Hier gibt’s Tipps zur Krankmeldung.

Tags & Schlagwörter:BüroErkältungGesund im JobGesundheit
Cornelia Weidemann

AutorCornelia Weidemann

Immer auf der Suche nach Neuigkeiten und glücklich mit der Welt, sobald die Hände die Tasten berühren: Cornelia schreibt über Menschen, die ihre Jobs lieben, über Events und Veranstaltungen und über Neues aus der HR-Welt.

Hinterlassen Sie ein Kommentar